Umbesetzungen Wien

  • für die Freunde der Wiener Staatsoper und der Salzburger Festspiele empfehle ich übrigens noch sehr ein Interview von Günther Groissböck in der gestrigen Kronenzeitung (per Google auffindbar). In diesem Interview erklärt er recht klar, warum er München und Bayreuth so schätzt und warum ihn in Wien und Salzburg in den nächsten Jahren nicht erleben wird. Prophet, eigenes Land und so....

  • ein Interview von Günther Groissböck in der gestrigen Kronenzeitung

    http://www.pressreader.com/


    und warum ihn in Wien und Salzburg in den nächsten Jahren nicht erleben wird.

    Im Falle von Wien liegt es daran:


    "Denn nach der aktuellen Saison gibt es für Groissböck in Wien „nix mehr“. Das hat seinen Grund. Er hätte kommende Spielzeit im neuen „Freischütz“den Kaspar singen sollen. Doch: „Das ist an zwei Probentagen in der ersten von insgesamt sechs Probenwochen gescheitert. Einfach irre“, so Groissböck, der über die engstirnige Probenpolitik staunt.
    Der Probenbeginn hätte sich mit einer „Parsifal“-Serie in Paris überschnitten. Und obwohl man ihm dort die letzten Vorstellungen extra auf probenfreie Sonntage gelegt hatte, bekam er in Wien nicht frei."


    (Wie war das nochmal mit Waltraud Meier und Bayreuth??!)


    Und im Falle von Salzburg daran:


    "Denn auch aus Salzburg kamen – nach dem erfolgreichen Baron Ochs – keine Angebote."


    Künstlerische Gründe sind das in beiden Fällen nicht.


    Und wenn man mal überlegt, wie lange auf Jonas Kaufmann in München das hier zutraf....:

    Prophet, eigenes Land und so....

  • Beitrag von Schambes ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hvorovstovsky auf Facebook:


    "My dear friends: I am disappointed to have to withdraw from Simon Boccanegra at the Wiener Staatsoper following my doctors' orders that I undergo another round of chemotherapy. I am optimistic about these treatments and look forward to my upcoming concerts in Germany and beyond. In the meantime, I thank you all for your continued well-wishes, good vibes, and love."

  • Schau, wie schlau! PB wird sicher erst mal anhören, ob er gegen Orchesterorkane ansingen muss. Bin ja mal gespannt!

    Das hätte er einfacher haben können: indem er einfach eine Vorstellung besucht hätte. ;)

    It is only shallow people who do not judge by appearances. The true mystery of the world is the visible, not the invisible. Oscar Wilde