Komische Oper Berlin - Spielzeit 2020/21

  • Ich habe gerade die Spielplanvorschau für die kommende Spielzeit angesehen, hier der Link:


    https://www.youtube.com/watch?v=NUBcgl9wZOk&feature=youtu.be


    Man kann einmal mehr verarmen: Katja Kabanowa, viel Weill in Zusammenarbeit mit Berliner Ensemble und den Berliner Philharmonikern Mahagonny und Dreigroschenoper, Die Rache der Fledermaus mit den Geschwister Pfister,Der Zigeunerbaron in der Inszenierung von Katzer, an Weihnachten konzertant die Blume von Hawaii, die Übernahme des Orpheus aus Salzburg, den Oedipe von Eonescu und noch mehr. Ich frage mich nur, warum an den anderen Berliner Bühnen doch viel Hausmannskost geboten wird, Ring hin oder her.

    Zum Ende der Spielzeit wieder ein Festival mit allen Neuproduktionen.

  • Ich kann mir vorstellen, dass nach Corona die Zuschauer nach etwas "leichterer" Kost gieren und die KO genau richtig liegt mit ihrem Programm (Kabanowa und Oedpide vielleicht ausgenommen). Allerdings werden sich auch Wagner-Fans (ich) nicht vor der Walküre drücken, allerdings hoffe ich zuerst einmal primär, dass die kommende Spielzeit reibungslos über die Bühne geht. Dass bis Ende Juni irgendein Haus noch etwas aufführen kann, halte ich dagegen für ausgeschlossen.