Forumskultur

  • Ja

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Haben Sie eine Vermutung? Wer macht denn sowas?

    Vielleicht die Zeitung bzw. deren Mitarbeiter! Ich kann mir vorstellen, dass die in Kulturforen nach Zitationen suchen, vielleicht sogar per Software.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Vielleicht die Zeitung bzw. deren Mitarbeiter!

    Die SZ? Das glaube ich nicht. Wie soll die denn da drauf kommen, da müßte ja laufend jemand mitlesen. Und das mit der Software ist m.E. noch unwahrscheinlicher.

    Das wäre höchstens bei Herrn Thiel vom MM der Fall. Daß der mitliest, wissen wir ja.

  • Oder halt ganz einfach hier mitlesen, auch wenn man das aus Gründen inzwischen nicht mehr für so wahrscheinlich halten möchte wie in zurückliegenden Jahren. War nicht in einem Edelfedertext mal eine hier aufgeschnappte Anregung sehr deutlich zu erkennen?

  • Die Sperrung wurde bis 7. Februar verlängert. Hat was von Lockdown...

    Und spricht dafür, dass der Forumsbetreiber möglicherweise Ärger bekommen hat, wie ich oben schon einmal vermutete.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Es wäre ja für alle Mitforisten nicht unwichtig und sehr dankenswert, wenn sich der Forumsbetreiber hier einmal per Beitrag melden würde, um uns allen Bescheid zu geben, auch damit man sich in der Zukunft danach richten kann und weitere Fehler und daraus resultierende Unannehmlichkeiten vermieden werden können.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Soeben habe ich dem Forumsbetreiber eine PN geschrieben, die ich nun hier für alle bekanntmache:


    Sehr geehrter Herr Müller,


    die Foristin elsa wurde am Sonntag gesperrt. Der Grund dafür war "Verletzung von Urheberrechten", wie aus den Kommentaren zur Löschung ihrer Beiträge hervorgeht. Zunächst sollte die Sperrung bis zum 17. Januar dauern. Sie ist aber nun verlängert worden bis zum 8. Februar. Den Mitforisten stellt sich die Frage, warum ihre Sperrung verlängert wurde, aber auch die nach den Umständen der Sperrung. Gab es seitens des Urhebers des Textes, den elsa zitiert hat, eine Beschwerde? Ich gehe fest davon aus, dass elsa nicht gewusst hat, dass sie den Text aus urheberrechtlichen Gründen hätte nicht abschreiben dürfen. Sonst hätte sie das bestimmt nicht getan. Insofern bitte ich Sie darum, sofern keine Gründe, die ich nicht kenne, dagegensprechen, die Sperrung von elsa wieder aufzuheben, bzw. wenigstens zu verkürzen. Außerdem wäre es für alle Foristen sicher gut zu wissen, ob sich jemand von außen bei Ihnen mit einer Beschwerde gemeldet hat, oder ob die Sperrung unmittelbar von Ihnen ausgegangen ist.


    Ich gehe davon aus, für alle Mitforisten zu sprechen, wenn ich Ihnen mitteile, dass es den Foristen selbstverständlich wichtig ist, nicht gegen das Urheberrecht zu verstoßen und dass keiner hier diesem Recht bewusst und gewollt zuwiderhandelt. Die Sperrung von elsa bringt aber auch eine Unsicherheit zutage bezüglich der Frage, was man zitieren darf und was nicht, bzw. wie lang diese Zitate sein dürfen. Sollten Sie als Forumsbetreiber dazu Regeln zugänglich machen können, wäre das sicher auch sehr hilfreich für den Foristen, der nicht mit Urheberrechtsfragen vertraut ist.


    Diese Nachricht an Sie werde ich auch in das Forum stellen, in den Thread "Forumskultur". Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie ihn dort auch offen beantworten würden, da die Antwort siciher für alle Foristen interessant sein dürfte.


    Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Mühe!

    Beste Grüße und bei der Gelegenheit noch einmal vielen Dank, dass Sie dieses Forum hier aufgebaut haben, betreiben und als Plattfor(u)m für Diskussionen und Informationen rund um die Kultur anbieten!

    Hagen

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Sehr geehrter Herr Müller,


    ich schließe mich der Bitte des Foristen Hagen an. Es wäre auch interessant zu wissen, was und wieviel man zitieren darf.

    So viel ich weiß, ist es kein Problem, einige prägnante Stellen aus einem Artikel herauszuziehen.


    Auch von mir herzlichen Dank für Ihre Mühe, und Ihnen und Ihrer Gattin ein gutes und vor allem gesundes Neues Jahr!


    Herzliche Grüße


    Ira

  • Kein Problem allerdings nur im Rahmen eines Textes, dessen sonstiger Umfang den des Zitats deutlich übersteigt. Ansonsten versuchen die Zeitungsverlage schon längere Zeit, Suchmaschinenbetreiber für genau diese sogenannten Snippets bezahlen zu lassen.

  • Am Dienstag morgen habe ich die im Beitrag #150 wiedergegebene Mail an den Forumsbetreiber als PN an ihn geschickt. Drei Tage später möchte ich nur kurz darüber informieren, dass ich dazu keine Antwort erhalten habe, diese PN bisher nicht einmal gelesen wurde.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Am Dienstag morgen habe ich die im Beitrag #150 wiedergegebene Mail an den Forumsbetreiber als PN an ihn geschickt. Drei Tage später möchte ich nur kurz darüber informieren, dass ich dazu keine Antwort erhalten habe, diese PN bisher nicht einmal gelesen wurde.

    Na ja, manche Dinge sind für unterschiedliche Menschen halt unterschiedlich wichtig, wiederum andere Menschen wollen sich zu konkreten Sachverhalten nicht so konkret äußern, wie von wiederum anderen Menschen erhofft und erwartet. So sind die Menschen nun mal.

  • Ja natürlich! Aber es wäre doch wünschenswert gewesen, dass wir informiert werden, was Sache ist und war, eigentlich doch auch im Interesse des Forumsbetreibers selbst. Schließlich wird es ihm daran gelegen sein, dass in "seinen" Forum nicht weiter Urheberrechtsverletzungen auftreten.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)