Gewandhaus 2020/2021

  • Das Gewandhausorchester hat sein Spielzeitbuch versendet, und der Auftakt, find ich, ist echt ein Hammer. Es gibt Mahler, abseits vom Festival im Mai 2021. Den Dirigenten kenn ich ganz gut, als Bruckner,Beethoven, Brahms-Spezialist ist Herbert Blomstedt ja eine feste Größe. Aber sich im Alter von 93 (!) an zwei aufeinanderfolgenden Abenden Mahler9 zu stellen (wahrscheinlich auswendig), das ist doch echt irre.

  • Herbert Blomstedt

    Ein dringender Grund, mal wieder nach Leipzig zu kommen! Denn allzu lange dürften wir nicht mehr das Vergnügen haben, diesen hervorragenden Künstler und sehr liebenswürdigen Menschen live zu erleben.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Aber sich im Alter von 93 (!) an zwei aufeinanderfolgenden Abenden Mahler9 zu stellen (wahrscheinlich auswendig), das ist doch echt irre.

    Das erinnert mich an den Witz mit dem Dirigenten, dem man im Alter von 90 Jahren einen Fünfjahresvertrag angeboten hat. Den er dankend ablehnte, weil er meinte, er wolle sich noch nicht so festlegen....Ich glaube sogar, das ist gar kein Witz, ich habe so schwach in Erinnerung, daß es ein Dirigent des Orchesters von Montreal war.