Osterfestspiele Baden-Baden

  • Zitat aus dem aktuellen Crescendo Newsletter:


    "Die Baden-Badener Osterfestspiele sollen über das Jahr 2022 hinaus in künstlerischer Kooperation mit den Berliner Philharmonikern stattfinden. Der Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa und Andrea Zietzschmann, Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker, unterzeichneten einen entsprechenden Letter of Intent."


    Sollte aus diesem "Letter of Intent" ein Vertrag werden, dann stünden die Berliner auch nach 2022 nicht, wie mancher hoffte und munkelte, für die Osterfestspiele in Salzburg zur Verfügung.

  • Das Thema hat einen langen weisen Bart:

    Über 2023 war noch nichts zu hören, aber Pappano hat ausgeplaudert, dass er mit seiner Accademia 2024 dort ist.

    Bachler spricht schon die ganze Zeit von "wechselnden Orchestern".

  • Sorry elsa, dass die Osterfestspiele Baden-Baden mit den Berlinern einen "Letter of Intent" über die Zusammenarbeit nach 2022 geschlossen haben ist kein "alter Hut".

    Ich habe mit keinem Wort Bachlers Pläne von wechselnden Orchestern in Frage gestellt: Dass allerdings auch in diesem Konzept die Berliner nicht dabei sind, wenn sie in Baden-Baden verlängern, das werden auch Sie wohl kaum leugnen können.

  • dann stünden die Berliner auch nach 2022 nicht, wie mancher hoffte und munkelte, für die Osterfestspiele in Salzburg zur Verfügung.

    Was sind schon die Berliner Philharmoniker, wenn man die Toten Hosen haben kann oder wen wollte er gleich noch mal einladen?

    "Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel."

  • das werden auch Sie wohl kaum leugnen können.

    Habe ich das jemals?

    Die gepostete Meldung ist jedenfalls nicht neu (Brüggemann kolportiert eine am 21.4. in zahlreichen Medien veröffentlichte Meldung über einen "Letter of Intent") und die Verbindung zur Salzburger Orchester-Besetzung aufgrund noch älterer Informationen unzutreffend.

    Wenn mich nicht alles täuscht, wurde schon vor mehr als einer Woche in diesem Forum darauf bezug genommen.

  • Die gepostete Meldung ist jedenfalls nicht neu (Brüggemann kolportiert eine am 21.4. in zahlreichen Medien veröffentlichte Meldung über einen "Letter of Intent") und die Verbindung zur Salzburger Orchester-Besetzung aufgrund noch älterer Informationen unzutreffend.

    Wenn mich nicht alles täuscht, wurde schon vor mehr als einer Woche in diesem Forum darauf bezug genommen.

    Oh verzeihen Sie, dass ich leider nicht die Zeit habe alles hier zu lesen.

    Zu meiner Entlastung sei erwähnt, dass die Suchfunktion keinen Treffer zu dem Stichwort "Letter of Intent" gebracht hatte, denn die bemühe ich im Zweifelsfall vorher.

    mit jetzt anderen Suchworten fand ich genau einen eintrag von th.max am 21.4. die Rede von den aden-Badener Plänen für 2023 und 2024 war. Ich wußte noch gar nicht, dass Bärte neuerdings so schnell wachsen, dass das Thema in 9 Tagen

    einen langen weisen Bart

    hat. Beachtlich !

    Interessant fände ich allerdings wie ein weiser Bart aussieht :D

  • Interessant fände ich allerdings wie ein weiser Bart aussieht

    Vielleicht weiß ein weiser Bart, wann er sich zu kräuseln hat? Nur mal so ne Vermutung?

    Sorry, war mal wieder eine Nivea-lose Bemerkung von mir. ;(

  • Ach elsa - was für eine billige Retourkutsche ;(

    Theam statt Thema ist doch klar als ein Tippfehler/Buschstabendreher zu erkennen, ein s statt eines ß kann eigentlich kein Tippfehler sein, dazu liegen die Tasten zu weit auseinander.