Hallo Augustin Moser

  • Ich würde Dir gerne eine PN schicken. Könntest Du das kurzfristig ermöglichen?

    Danke und beste Grüße,

    Reingold

  • Da ich Deine Emailadresse nicht habe, geht das nicht.

    Du müsstest in Deinem Benutzerkonto unter Einstellungen - Benachrichtigungen - etwas runterscrollen - Neue Konversation von deaktiviert auf aktiviert setzen.

  • Erinnert mich aber schon fatal an:

    Willst Du mit mir gehen?

    x Ja

    x Nein

    x Vielleicht.


    Mein Gott, schreibt ihm doch E-Mails, Leute, Ihr merkt doch, "der hälts auf die Länge nicht aus".

    Bei Corona müssen wir alle zusammenhalten.

    Merci.:love:

  • Das kann ich gerne sagen.

    Ich habe mich vor einer Woche aus dem Forum abgemeldet. Die Abmeldung wird morgen wirksam. Dass in der Liste der Gründe dafür Sie und Hagen ganz oben stehen, wird Sie hoffentlich nicht überraschen.

    In der verbliebenen Zeit wollte ich mich von mir lieb gewordenen Foristen verabschieden.

  • Guten Abend Reingold,


    das täte mir ehrlich leid. Ich ahne den Grund. Wegen der Geschichte mit Winifred Wagner? Da waren auch noch andere, die für Hagen in die Bresche gesprungen sind. Es wurde im Laufe der Diskussion überdeutlich, daß Sie und andere Hagen mißverstanden haben. Ich habe das anhand von Zitaten klar dargelegt, aber Sie wollten das nicht wahrhaben.

    Wie auch immer, ich bitte Sie: tun Sie's nicht. Das ist wahrhaft kein Grund, das Forum zu verlassen, in dem Sie so lange Mitglied waren. Das ist ein Appell von mir, ich denke, andere werden folgen.


    Mit vielen Grüßen!


    Ira

  • Es ist doch schon lange tot.

    Als ich mich seinerzeit über die "Behandlung" hier im Forum beschwerte, waren Sie ganz vorne und haben sich lustig darüber gemacht, ich solle mich nicht so haben, nur weil ich mal 5 Dislikes bekommen habe. Mich hat es sehr getroffen und Sie hatten tatsächlich nur Hohn übrig. Und auch sonst waren Sie nicht immer ein freundlicher Kommunikationspartner. Ich gebe Ihnen zu bedenken, dass man ein Forum auch auf solche Weise "töten" kann, mit Arroganz, Unhöflichkeit, Kälte.

  • Lieber Reingold,

    ein Forum ohne Diskurs, ohne Meinungsunterschiede ohne unterschiedliche Ansätze ist kein wirkliches Forum. Warum wollen Sie ein Forum verlassen, nur weil es Menschen gibt, die in einigen Fragen unterschiedlicher Meinung sind als Sie? Wenn Sie auf die Argumente von mir und einigen Mitforisten mal eingegangen wären und sich die Texte, auf die Sie sich bezogen, einfach mal ohne Aufregung und Empörung durchgelesen hätten (sie sind ja nun äußerst kurz), statt reflexartig etwas dort hineinzulesen, hätten Sie nichts Anstößiges daran finden können. Ihr Austritt hier wäre eine deutliche, aber übergroße Geste. Aber was soll sie zum Ausdruck bringen? Und wem nutzt sie? Mit Verlaub: mir nicht.
    Sie wissen, am höflichen und sachlichen Streit lasse ich es nicht mangeln. Und es wäre bedauerlich, mit Ihnen hier keine weiteren Diskurse führen zu können, oder auf Ihre Anregungen verzichten zu müssen. Freilich wissen Sie, dass Sie und ich weder in Meinung noch Stil häufig Bundesgenossen sind. Und doch würde ich Sie ungerne missen, weil ein Forum nicht bequem sein muss, nicht sein darf. Denn sonst wird es langweilig, und wer nur mit in allen Fragen Gleichgesinnten zusammen sein will, dem bleibt wohl nur der einsame Blick in den Spiegel.
    Was uns hier aber alle eint, ist die Liebe zur Musik und zur Kultur. Das sollte uns alle immer wieder zusammenführen, nach jedem Streit, auch wenn er mal heftig war, auch wenn mal Worte flogen, die man mit klarem Kopf weder gerne schreiben noch hören möchte, und man sich mal wieder richtig über den anderen geärgert hat. Aber dann muss es auch wieder gutsein. Wenn wir davon ausgehen, dass uns hier als zweites Standbein nicht nur die Liebe zur Kunst eint, sondern auch die Leidenschaft für das Humanum, dann relativiert das so manchen Ärger und bringt am Ende Zwist zum Stillstand. Man gibt sich innerlich die Hand, fängt am nächsten Morgen neu an, höflich und wohlmeinend, und man kann sich immer wieder neu dann froh schätzen, hier so viele unterschiedliche (wenn auch jeweils anders verrückte) Menschen kennenzulernen, von ihnen zu lernen, an ihnen zu lernen. Allerdings muss die Bereitschaft dazu vorhanden sein und ein Mindestmaß an Toleranz gegenüber Meinungen, die nicht völlig absurd, zynisch oder gar menschenfeindlich sind. Ich kann mir vorstellen, dass wir in diesen Fragen übereinkommen könnten. Und dann stünde es uns gut an, dass wir sachlich, höflich, argumentativ auch in Zukunft miteinander kommunizierten, immer erst mal nicht das Schlechteste von dem anderen denkend und unter dem Versuch, Vorurteile abzubauen.
    Nicht nur mir, sondern auch anderen (und manchen anderen sicher noch viel mehr als mir ;) ) würden Sie mit Ihren Beiträgen und ihren "Klangfarben" hier fehlen, wenn Sie mit Ihrer Abmeldung ernstmachen würden. Manche Ihrer Beiträge würden mir an Art und Inhalt sicher nicht fehlen (da wird es Ihnen sehr ähnlich gehen!), aber ich nähme sie gerne in Kauf, wenn ich wüsste, dass Sie als streitbarer Mitforist mit großem Hintergrundwissen und zahllosen Musiktheatererfahrungen und als leidentschaftlicher Musikliebhaber uns hier erhalten blieben. Und über alte Fehden muss auch wieder Gras wachsen können. Denn "Hier gilt´s der Kunst." Warum sollten wir uns nicht über Musik, Oper, Wagner, Gendersprech etc. auch in Zukunft kontruktiv streiten können, ohne Angriffe auf die Person, ohne Unterstellungen? An mir soll es nicht scheitern. Und an Ihnen bitte auch nicht!


    Beste Grüße

    Hagen

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



    Einmal editiert, zuletzt von Hagen. ()

  • Ich glaube zumindest, dass es wieder mehr Gründe gibt, wenn es wieder Aufführungsberichte geben kann

    Das glaube ich auch. Und man muß bedenken, daß wir jetzt alle ein wenig überempfindlich sind.

    @Reingold , vielleicht sehen Sie auch, daß Sie auch nicht immer gerade freundlich sind zu denen, die Sie nicht mögen, und dann auch mal gerne mit Unterstellungen arbeiten. Wie im beschrieben Fall haben Sie diejenigen, die Hagen beigestanden sind, in die ultrarechte Ecke gestellt. Das war absolut nicht fair.

    Trotz allem: (ich war auch schon oft drauf und dran, auszusteigen, und andere auch) bleiben Sie dabei! Wenn wir hier etwas lernen, ist es doch, die Meinungen anderer auszuhalten!

  • Welche Ihrer zahlreichen Erscheinungsformen habe ich denn arrogant, unhöflich und kalt behandelt?

    Zahlreich: Gerade an Ihnen dürfte es nicht vorbeigegangen sein, dass ich einen "sprechenden" und einen "stummen" Account hatte. Bei 2 Accounts kann man wohl nicht von zahlreich sprechen.

    Aber es ist ja egal, demnächst sind Sie verschwunden und dann ist gut.

  • Volle Zustimmung zu dem Beitrag von Hagen.

    Ich denke auf dieser Basis können Sie sich einen Ruck geben, @ Reingold und Ihre Abmeldung wieder rückgängig machen.

    Ich würde sonst Ihren Hinweis auf das "verstehende Lesen" - und natürlich vieles andere auch - wirklich vermissen ;)

  • Beitrag von Augustin Moser ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().