Bayreuther Festspiele 2020 online

  • Seit soeben gibt es eine ansprechende und gut aufgebaute neue Internet - Seite der Festspiele, die sich dem online - Programm widmet:

    https://www.festspiele-online.de/


    Das ist sehr erfreulich. Vielen Dank!


    Hier soll es nun um alles gehen, was mit dem Bayreuther Ersatzprogramm zu tun hat.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Hagen.

    Hat den Titel des Themas von „Bayreuth 2020 online“ zu „Bayreuther Festspiele 2020 online“ geändert.
  • Hervorragend, dass die gestreamten Videos wochenlang noch verfügbar sind!

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Sehr ausführlich führt ein Newsletter der Festspiele, der bis jetzt seit sehr langer Zeit nicht mehr erschienen ist, in die Ersatzveranstaltungen ein.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • "Rheingold" in der Kupfer - Inszenierung:

    Nach etwa 30 Jahren dieses Rheingold wieder zu sehen und zu hören, war ein Genuss: kurzweilig und szenisch wie musikalisch immer noch überzeugend, vielleicht abgesehen von der Rumrennerei mit den durchsichtigen Plastikkoffern.
    Die Besetzung ist überzeugend mit Tomlinson als Wotan, B. Svenden als Erda und man könnte noch viele aufzählen. Allen voran gilt das Lob dem hervorragenden Graham Clark als Mime. Wenn man diese frische Inszenierung vergleicht mit dem verkrampften Trash des letzten Rings darf man froh und dankbar sein, dass man diesen Kupfer - Ring noch einmal sehen darf.
    Kupfer war einfach einer der besten Regisseure überhaupt. Sein Holländer und sein Ring gehörten zu dem Besten, das ich in Jahrzehnten in Bayreuth erlebt habe. ich freue mich auf die nächsten Teile. Ab morgen gibt es die "Walküre". Alle Ring - Teile sind dann noch ein paar Wochen abrufbar.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Hatte der Kupfer-Ring nicht irgendwann den Spitznamen 'Kletter-Ring weg?

    Ja, und das nicht zu unrecht. Es ist erstaunlich, wieivel den Sängern da abverlangt wurde an Kondition. Höhepunkt war nach meiner Erinnerung der "Siegfried". Siegfried Jerusalem und sein Mime, Graham Clark, kletterten in diesem geplatzten Kessel oder U - Boot, oder was auch immer laufend auf und ab. Siegfried Jerusalem wurde mal gefragt, ob ihn das nicht gestört habe beim Singen. Er hat das verneint und sinngemäß gesagt, dass ihm das sogar geholfen habe, weil es davon abgelenkt habe, sich zu sehr auf das Singen zu konzentrieren. Aber genau kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Ich fand (trotz mancher Hyperaktivität) keinen Ring in Bayreuth nach dem "Kupfer - Ring" packender und überzeugender als diesen.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Hinweis für alle, die vielleicht "Die Walküre" in der Kupfer - Inszenierung sehen wollen:
    Die Aufnahme startet nicht, wenn man sie auf der Seite der Bayreuther Festspiele aufruft. Bei 3sat startet sie sofort: und anders als beim "Rheingold" ohne Untertitel, s.: https://www.3sat.de/kultur/mus…-wagner-walkuere-100.html

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Da kann ich Ihnen nur zustimmen. Allerdings wird auf den Seiten von BR-Klassik wie auch bei 3Sat immer Poul Elming als der Siegmund der Kupfer-Inszenierung angegeben. Oder habe ich mich total verirrt?

    In der Kupfer- Inszenierung hat Poul Elming auch den Siegmund gesungen, J. Botha kam viel später Im Castorf Ring!

  • Da kann ich Ihnen nur zustimmen. Allerdings wird auf den Seiten von BR-Klassik wie auch bei 3Sat immer Poul Elming als der Siegmund der Kupfer-Inszenierung angegeben. Oder habe ich mich total verirrt?

    Da kann man ja auch schnell den Überblick verlieren, wenn zeitgleich der 2015er Castorf Ring im Radio auf BR-KLASSIK läuft und der Kupfer Ring in der 3Sat Mediathek zur Verfügung gestellt wird 8). Und dann kommt demnächst noch der Cherau Ring dazu...

  • Danke, verstehe. Durch den Dialog, der sich doch in erster Linie um die Kupfer-Inszenierung drehte, habe ich mit in die Irre leiten lassen. Pardon!

    Ja, sorry, das war sozusagen ein Impulsbeitrag von mir, nach dem ich gerade das Ende des ersten Walkürenaktes im Petrenko/Castorf-Ring gehört hatte.

    Und dann kommt demnächst noch der Cherau Ring dazu...

    Der kommt aber nur im TV oder?

    "Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel."

  • Den Chereau-Ring kann man ab dem 24. August als Video on demand von der Seite der Deutschen Grammophon / Bayreuther Festspiele aufrufen. https://bayreuth.dg-stage.com/


    Frei empfangbar ist er in der Ring-Nacht auf BR alpha vom 7. auf den 8. August: https://www.br.de/mediathek/vi…:5efb644486600e001b30ea95. Die "Götterdämmerung" beginnt am 8. August morgens um 7 Uhr und endet dann gegen 11 Uhr. [Gab es nicht irgendwann auch schon mal irgendwo den ganzen "Ring" live und am Stück?]