Spielplan Bayreuth 2021

  • Na, der Spielplan 2020 ist verschwunden, stattdessen dies: https://www.bayreuther-festspiele.de/programm/auffuehrungen/


    Ansonsten ist es völlig berechtigt festzustellen, dass die Webseite der Festspiele trotz des Relaunch vor einigen Jahren leider völlig dilettantisch gepflegt wird. Da fehlt es offensichtlich an einen engagierten und kundigen Webmaster. Das sollte angesichts der Bedeutung der Festspiele in Bayreuth genauso möglich sein wie in Erll.

  • Na, der Spielplan 2020 ist verschwunden

    Vielleicht liest man hier ja doch mit. Aber die Veränderung war nur halbherzig. Denn an allen anderen Stellen als an der von Ihnen genannten stehen immer noch die Daten der Aufführungen von 2020: Aufführungstage, Werke, Solisten Regieteams etc.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Da fehlt es offensichtlich an einen engagierten und kundigen Webmaster. Das sollte angesichts der Bedeutung der Festspiele in Bayreuth genauso möglich sein wie in Erll.

    Danke, Schwarzalberich! So sieht es aus, zumal in Bayreuth ja ein nicht unerfahrenes Team und ein frischer neuer hauptamtlicher Pressechef im Amt ist. Das müsste denen doch ein Anliegen sein, eine stimmige Seite im Internet zu haben und zu pflegen.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Vielleicht liest man hier ja doch mit. Aber die Veränderung war nur halbherzig. Denn an allen anderen Stellen als an der von Ihnen genannten stehen immer noch die Daten der Aufführungen von 2020: Aufführungstage, Werke, Solisten Regieteams etc.

    Diese Seiten finde ich jetzt nicht sofort. Aber bei den "News" stehen natürlich etliche völlig veraltete und mittlerweile irrelevante Meldungen. Und "Wagner im Kino 2019" geht gar nicht. Da müsste einfach ein allgemein gehaltener Platzhalter hin, der dann bei Bedarf aktualisiert wird.

    Dass der genaue Spielplan möglichst spät veröffentlicht wird, verstehe ich gut. Ich würde das auch so weit wie möglich hinauszögern. Wer weiß, wie 2021 wird ... [Wir gehören zu den 'Zugeteilten' 2020 ("Tannhäuser" und "Meistersinger"), werden aber sicher erst 2022 wieder bestellen.]

  • "Wagner im Kino 2019"

    Haha! Das ist mir auch schon aufgefallen. Wenigstens steht da nicht mehr wie in den Jahren vorher "Wagner live im Kino"! ^^

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • [Wir gehören zu den 'Zugeteilten' 2020 ("Tannhäuser" und "Meistersinger"), werden aber sicher erst 2022 wieder bestellen.

    So handhabe ich es auch. Die Wahrscheinlichkeit, dann Karten zu bekommen, und zwar die gewünschten, ist dann einfach höher. Außerdem kann man ja ohne großen Realitätsverlust hoffen, dass 2022 Pandemie in den Griff bekommen sein wird.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Und wir haben geringe Neigung, im nächsten Jahr unter Corona-Bedingungen in der Scheune zu sitzen.

    Dito!

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Aber auf diese Erfahrung verzichten wir im Zweifelsfall gern.

    Zumindest wenn man dafür den vollen Preis bezahlen muss, der auch sonst unter normalen Bedingungen gilt.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Aber bei den "News" stehen natürlich etliche völlig veraltete und mittlerweile irrelevante Meldungen.

    Nicht nur das! Mehrfach steht dort eine Meldung über verstorbene ehemalige Mitarbeiter. Das ist eine gute Idee und ein Spiegel der engen Verbindung, die die Mitarbeiter zu den Festspielen und ihren Leitungen hatten. Aber wie sind diese Todesanzeigen eingestellt? Sie sind Teil eines bunten Durcheinanders von Meldungen. So ist das "Die Bayreuther Festspiele trauern" in einem Fall zwischen "Ticketing 2021" und der (fast barocken und dennoch missglückten) Überschrift "Die Bayreuther Festspiele 2020 in virtueller Form in Partnerschaft mit Deutsche Grammophon" eingezwängt. Das wirkt weder besonders pietätvoll, noch sehr professionell.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)



  • Nicht nur das! Mehrfach steht dort eine Meldung über verstorbene ehemalige Mitarbeiter. Das ist eine gute Idee und ein Spiegel der engen Verbindung, die die Mitarbeiter zu den Festspielen und ihren Leitungen hatten. Aber wie sind diese Todesanzeigen eingestellt? Sie sind Teil eines bunten Durcheinanders von Meldungen. So ist das "Die Bayreuther Festspiele trauern" in einem Fall zwischen "Ticketing 2021" und der (fast barocken und dennoch missglückten) Überschrift "Die Bayreuther Festspiele 2020 in virtueller Form in Partnerschaft mit Deutsche Grammophon" eingezwängt. Das wirkt weder besonders pietätvoll, noch sehr professionell.


    Genau richtig! Da braucht es eine Rubrik "Nekrologe" oder aber, die Nachrufe müssen nach einer gewissen Zeit aus dem Netz genommen werden (wie alle anderen veralteten Nachrichten auch).

    Man nennt das "in ehrendem Andenken behalten"!

  • Man nennt das "in ehrendem Andenken behalten"!

    Oder eher wohl "ein ehrendes Andenken bewahren"! ;)

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit
    über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit,
    nicht eine hemmende Schranke sein. (R. Wagner, Kunst und Revolution, 1849)