• Die Besetzung war vielversprechend und Barcelona ist immer eine Reise wert. Daher habe ich die Vorstellung am 12.03.2018 besucht. Den Rahmen bildete eine traditionelle Inszenierung von David McVicar, die schön anzusehen war ohne kitschig zu sein. Für mich war diese Vorstellung der 6. Chénier in der 4. Produktion innerhalb eines Jahres. In der Publikumsgunst ganz klar an erster Stelle stand Sondra Radvanovsky. Sie besitzt eine tolle Ausstrahlung auf der Bühne und singt sehr ausladend. Ein Manko bei ihr ist jedoch eine recht spröde Höhe. Nach ihrer Arie kannte der Jubel im Haus keine Grenzen. Solch einen minutenlangen Beifall habe ich zuletzt vielleicht bei Miralla Freni erlebt. Platz 2 beim Publikum ersang sich Carlos Alvarez, der für mich persönlich das interessanteste Hörerlebnis des Abends war. Er besitzt zwar nicht die größte Stimme, aber sang dafür wunderschön und charismatisch. Jonas Kaufmann höre ich zwar immer wieder gerne, aber irgendwie hat man bei ihm das Gefühl, dass das nicht mehr lange gut geht. Einige Töne klangen doch sehr gepresst. Ich behaupte sogar, dass ich an der zweiten Besetzung, Jorge de León, mehr Freude gehabt hätte. In der Rolle der Madelon gab es ein Wiedersehen mit Anna Tomowa-Sintow, die immernoch über eine beachtliche Stimmkultur verfügt. Pinchas Steinberg hat recht flott, aber dennoch sehr umsichtig mit großer Rücksicht auf die Sänger dirigiert.

  • Jonas Kaufmann höre ich zwar immer wieder gerne, aber irgendwie hat man bei ihm das Gefühl, dass das nicht mehr lange gut geht.

    Das wollen wir mal nicht hoffen.
    Ich kann mich erinneren, daß man das bei Plácido Domingo auch schon geunkt hat, als er etwa 38 Jahre alt war.
    Aber: Gedanken in der Richtung habe ich mir bei Jonas Kaufmann auch schon gemacht.....
    Vielleicht hat dieses Hämatom doch mehr angerichtet als es zunächst den Anschein hatte. Er hat zwar in der Zeit nicht gesungen, aber geschont hat er sich nicht. Z.B. mit diesem Podiumsgespräch in der Elmau. Er meinte aber, reden dürfe er, nur nicht singen.

  • Beitrag 2 ist ein Video mit Jonas in derselben Szene wie Leon ohne Kommentar. Hat es auch auf YT gegeben, ist aber leider wieder weg und ich habe keinen upload account.
    Kann gerne über wetreansfer schicken, azu brauche ich die Mailadresse.

  • Bei mir hat nur der zweite Link funktioniert. Da hört sich Kaufmann ganz anders und viel besser an als oben im 3. Rang. Allerdings kann ein YouTube-Video nur eine Orientierung sein. Da hört sich so mancher Sänger interessant an und entpuppt sich beim Live-Erlebnis als Enttäuschung.

  • Sämtliche dieser Videos sind von Amateuren an irgendwelchen Plätzen gemacht. Daher ist das Ergebnis einerseits unprofessionell, hat aber auch nicht diese Steuerung wie bei Profi-Aufnahmen, was dann manchmal einen sehr anderen Eindruck vermittelt.

  • Sämtliche dieser Videos sind von Amateuren an irgendwelchen Plätzen gemacht. Daher ist das Ergebnis einerseits unprofessionell, hat aber auch nicht diese Steuerung wie bei Profi-Aufnahmen, was dann manchmal einen sehr anderen Eindruck vermittelt.

    Ja, das mag ich auch an diesen Live-Mitschnitten aus dem Publikum: sie geben den Höreindruck des jeweiligen Platzes wieder, ohne technische Eingriffe. Allerdings auch mit den Umgebungsgeräuschen (Husten etc.)

  • Wenn er denn bei bei Facebook ist...Da gibt es nämlich kein "Jetzt nicht". Zumindest nicht bei mir.

    Der Link funktioniert nicht, wahrscheinlich, weil Isabel Pato ihren Account für Nicht-Freunde gesperrt hat (ich meinen übrigens auch).

  • Isabel hat ihre Seite nicht gesperrt, aber der Link führt zu einem Post in einer Gruppe. Die könnte gesperrt sein (ich bin Mitglied dort, weiss das daher nicht).
    Wenn sich jemand für die eben auftauchenden Clips interessiert, bitte bei mir melden, ich kann sie auf anderem Weg weiterreichen.