Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jonas Kaufmann

    susakit - - Sänger

    Beitrag

    Aus der AZ abendzeitung-muenchen.de/inhal…39-bd6b-8a71743c8fc2.html

  • Bruno Ganz

    susakit - - andere Künstler

    Beitrag

    Traurig!

  • München Repertoire 2018/19

    susakit - - München

    Beitrag

    Nabucco am 15.02. Ich wollte ja eingentlich die ersten Vorstellungen von Repertoire-Serien meiden, da sie oft eher einer Generalprobe gleichen. Für die aktuelle Nabucco-Serie ging es terminlich nicht anders und leider wurde ich wieder einmal bestätigt: da war noch viel Luft nach oben. Es gab einige Wackler in der Abstimmung zwischen Bühne und Graben. Dirigent war Andrea Battistoni - nie von ihm gehört. Der Anfang sehr schleppend, später waren die Tempi ok. Wenigstens hat er nicht im Einheitsfort…

  • Braunmüller: "Schulfunk mit Zwölftonmusik" abendzeitung-muenchen.de/inhal…80-af3a-f343a08a2527.html

  • Über die 2. Vorstellung: onlinemerker.com/muenchen-bayerische-staatsoper-karl-v/

  • Mickisch in Bayreuth

    susakit - - Bayreuther Festspiele 2019

    Beitrag

    Ich glaube nicht, dass er dich vera...lbern wollte. Er glaubt daran und wollte dich überzeugen

  • Auch Schloderer liest hier mit: der Wikipedia Artikel wurde zwischen 11.2. und 13.2. um das Wort "abendfüllend"erweitert. Es ist die erste abendfüllende Oper, die vollständig in [[Zwölftontechnik]] komponiert wurde. de.wikipedia.org/wiki/Karl_V._(Oper)

  • Auf die Juive möchte ich nicht verzichten. Die Semiramide habe ich mir grade nicht erst angetan. Zu abschreckend waren die Berichte.

  • Ich habe einen sehr guten, teilweise großartigen Premierenabend erlebt. Wer La Fura dels Baus und Carlus Padrissa einkauft, weiß, dass er ein Bildfeuerwerk erhält, keine Konzeptkunst. Und da Karl V. eh ein Konzeptstück ist, wie Markus Thiel anmerkt, wäre es m. E. zu viel, wenn der Regisseur da noch mal ein Konzept drüberwirft. Padrussa inszeniert die Delirien des sterbenden Kaisers als surrealistisches Bilderspektakel im Wasserbad. Das Rumplantschen hat etwas gestört. Und die Personenregie kam v…

  • Lübeck Boris Godunow Konwitschny

    susakit - - andere Spielstätten

    Beitrag

    Zitat von Gunther V.: „Ich erinnere mich an ein Spiegel-Interview mit Cosima, in dem sie ihren Mann als genderfluid bezeichnete. Finde den Link gerade nicht. Interviewer war Augstein oder Relotius, glaube ich. “ Cosima Wagner gab Spiegel-Interviews?

  • Dass das "Herumgefuchtel" bloße Formalität ist, glaube ich nicht, da bin ich eher bei Reingold. Allerdings glaube ich auch, dass die Musiker nicht zuletzt in den Proben lernen, worauf sie bei der Zeichengebung der Dirigenten achten müssen, was wie gemeint ist. Für mich als Zuschauer und -hörer ist es manchmal schwer erträglich, wenn ein Dirigent eine ausufernde Mimik hat (Nelsons, Rattle...) U.a deshalb schaue ich Musik nicht gerne im Fernsehen.

  • Elbphilharmonie

    susakit - - Hamburg

    Beitrag

    Er hat sich selbst dirigiert

  • Elbphilharmonie

    susakit - - Hamburg

    Beitrag

    Schager hat beim gleichen Programm im München in der Philharmonie auch seitlich und erhöht hinter dem Orchester gestanden und so laut gesungen, dass ich jedenfalls den Eindruck des Schreiens hatte. Das scheint also nicht elbphilharmoniespezifisch gewesen zu sein

  • Elbphilharmonie

    susakit - - Hamburg

    Beitrag

    Die nächste Runde: abendblatt.de/kultur-live/arti…ustik-Jonas-Kaufmann.html

  • Zitat von karomedica: „Wie überaus erfreulich, dass die Aufführung des Boris Godunow an unserem beschaulichen Lübecker Stadttheater eine so rege Diskussion erzeugt. Mehr als 300 Kommentare dazu, das hätte ich nicht zu hoffen gewagt. Weiter so . “ Ich hatte gehofft, hier auch deine Eindrücke von der Aufführung lesen zu dürfen... habe aber Verständnis, wenn du dazu jetzt keine Lust mehr hast

  • Und täglich grüßt das Murmeltier...

  • Sucht mal beim Katzenmüller nach solchen Zitaten. Ich wette, da werdet ihr auch fündig.

  • Wagner hat den Namen in seiner Oper erwähnt, für die er sich an allen möglichen Mythen bedient hat...

  • Zitat von Gundryggia: „(alleine schon der gesunde Menschenverstand könnte die Gegenfrage stellen: was sonst sollte sie sein?) “ Vielleicht eine Erfindung Wagners? Oder macht sie das dann schon zur mythologischen Figur?

  • Darauf ein kühles Mythos! festspiele-forum.de/attachment…c2242184f03ac3503a35c34ac