Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 471.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Forumskultur

    parlando - - Fragen zum Forum

    Beitrag

    Gelassenheit hat noch nie geschadet, einem selbst am wenigsten.

  • La fanciulla del West

    parlando - - München

    Beitrag

    Vor allem ist der Trailer inzwischen 5 Jahre alt und es könnte durchaus sein, dass der Münchner Regisseur ein deutlich anderes Konzept hat. Kosky reduziert den Plot bei solchen Opern ja gerne auf das Wesentliche und vor allem auf die Gefühlswelt der Protagonisten. Vielleicht gibt es da herbe Enttäuschungen, wenn doch andere Schwerpunkte gesetzt werden.

  • 2019/20

    parlando - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Kapellmeister Storch: „Schräg. Damit hält man sich u.a. Herrn Brug vom Hals. “ Wenn Sie so etwas schreiben machen sie den Genannten wichtiger als er tatsächlich ist! Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man von Seiten der Berliner Staatsoper auf eine Pressekonferenz verzichtet und die Veröffentlichung der nächsten Spielzeitpläne im Internet vorzieht. Schließlich geht es um die Sachinformationen und nicht um Befindlichkeiten einzelner aktiver oder nicht mehr aktiver Orchestermitgliede…

  • "Die verkaufte Braut" der Mariame Clément

    parlando - - Dresden

    Beitrag

    Bei der 2. Vorstellung der Verkauften Braut gab es so erschreckend viele freie Plätze im Parkett, dass man für jeden Touristenbus froh sein sollte, der Geld in das Haus bringt. Ich sehe auch absolut nichts Verwerfliches darin, dass Touristen in die Oper gehen, das tun sie doch in Wien, Berlin und München ebenso. Das zeichnet ein Haus doch eher aus, als dass es ein Makel wäre. Und es ist doch gut, wenn möglichst viele in der Oper, wo auch immer, ob Tourist_in oder nicht, ein gutes Gefühl mit nach…

  • 2019/20 Dresden

    parlando - - Dresden

    Beitrag

    In den Onlineverkauf dürfte am 1. Tag des Vorverkaufs nur ein Teil des Gesamtkontingents verfügbarer Tickets angeboten werden. Ich kann auch gut verstehen, dass mit dem Vorverkauf vor Ort an das Dresdner Publikum eine realistische Möglichkeit gegeben werden soll, Karten für ihre Semperoper oder ihre Staatskapelle erwerben zu können. Beim Onlinekauf werden nur die wenigsten rumzappen, was so alles angeboten wird. Der Server war ziemlich belastet; wenn man seine eigene Präferenz hat, wird man vers…

  • 2019/20 Dresden

    parlando - - Dresden

    Beitrag

    Als Alternative bieten sich die Osterfestspiele in Salzburg 2020 an, dort sollen sowohl Don Carlo mit dem Traumpaar und die Gurrelieder gegeben werden!

  • "Die verkaufte Braut" der Mariame Clément

    parlando - - Dresden

    Beitrag

    2. Aufführung am 13.März: Insgesamt eine Inszenierung, die dem Stück gerecht wird, keinen ärgert oder polarisiert, auch bei häufigen Wiederaufnahmen mit einer neuen Sängerbesetzung gute Möglichkeiten gibt, sich schnell in der Inszenierung zurechtzufinden und eine eigene Note einzubringen, wenn es sich so ergibt. Es stellt sich die Frage, ob die Verkaufte Braut in der Semperoper gespielt werden muss oder nicht, ich finde ja, weil ein allzu "kopfllastiger" und "intellektualisierter" Spielplan als …

  • 2019/20 Dresden

    parlando - - Dresden

    Beitrag

    Anderer Tipp: 8.,9. und 10. März ´20 dirigiert Thielemann die Staatskapelle: die Gurrelieder mit Gould, Nylund, Mayer, Youn ,Ablinger-Sperrhacke und Grundheber als Sprecher. Es singen der Chor der Semperoper und MDR Rundfunkchor.

  • "Die verkaufte Braut" der Mariame Clément

    parlando - - Dresden

    Beitrag

    Ich denke, dass die Premiere für die Presse nicht so interessant war; das gab es schon häufiger.

  • Carmen 03.07.2016

    parlando - - Frankfurt

    Beitrag

    Und wo kann man das sehen bzw. hören?

  • Carmen 03.07.2016

    parlando - - Frankfurt

    Beitrag

    Nix für Ungut! Manche stehen halt wie nasse Benzinlappen sofort im Flammen, wenn nur ein Streichholz aus der Tasche gezogen wird. Iss halt so.

  • Carmen 03.07.2016

    parlando - - Frankfurt

    Beitrag

    Zitat von Reingold: „Zitat von JLSorel: „Äh? Eine Quelle dafür, dass der Plot bei beiden in Spanien spielt? “ Fürs "Blöd stellen" ist doch normalerweise ira zuständig. Aber einer muss den Job ja machen. Danke dafür!Zitat von JLSorel: „Ich habe lediglich gesagt, DASS sie ihre Gründe gehabt haben, nicht WELCHE. Dass es purer Zufall sein soll, würde mich wundern. “ Also haben Sie keine Quelle, sondern nur fehlende Fantasie. “ Der Beitrag ist in seiner Angriffslust auf Foristen aus meiner persönlich…

  • Carmen 03.07.2016

    parlando - - Frankfurt

    Beitrag

    Bei Inszenierungen von B. Kosky ist es angelegentlich hilfreich die Literaturvorlage, die der Oper(nette) zu Grunde gelegt ist zu lesen. Aus Gutem Grund wird bereits zu Beginn der Vorstellung der Originaltext rezitiert und die Zielrichtung vorgegeben. Das Spiel mit Erotik, Sexualität und Abhängigkeiten wird in seiner Zerstörungskraft gezeigt. Das ist nichts für Spanien typisches, deshalb wird auch kein konkreter Ort gezeigt sondern eine große Treppe, von der es nur von oben nach unten und nur ge…

  • Pereira

    parlando - - Mailand

    Beitrag

    Ich kann nicht so leicht verstehen, dass hier alles wieder von der negativen Seite gesehen und bewertet wird. Auf der einen Seite wird erwartet, dass die europäischen Werte und Menschenrechte vom dortigen Kulturkreis angenommen und zumindest in Teilen angeeignet werden, auf der anderen Seite will man dann nicht haben, dass sich zum Beispiel SA in europäischer Kultur engagiert und sie auch in SA in Erscheinung tritt. In Abu Dhabi ist man in dieser Beziehung doch sehr rege, einschließlich des Able…

  • Auch Mitarbeiter in Leitungsfunktion von Ämtern haben erheblichen Termindruck, Überstunden in der Folge zahlreicher Besprechungen, dazu Dienstreisen (auch mehrtägig) und in deren Folge Arbeiten an Wochenenden, die von Beamten und Beamtinnen aus tarifrechtlichen Gründen nicht vergütet werden, sondern Bestandteil des Dienstverhältnisses sind, wie auch die unbezahlten Überstunden. Als Verschärfung kommen unter Umständen Aufgaben der Personalführung dazu, die besonders zeitfressend und konfliktreich…

  • Orpheus in der Unterwelt - Mannheim

    parlando - - Mannheim

    Beitrag

    Nachdem der Zug mit der guten alten Operette so langsam ins Rollen gekommen ist, will offensichtlich kein größeres Haus ohne eine solche auskommen. Gut so! Der Orpheus hatte am Nationaltheater Mannheim gerade seine Premiere und war soweit zu lesen positiv aufgenommen worden. Insgesamt habe auch ich ein positives Fazit. Die Inszenierung ist originell, viel Aufwand für Bühnenbild und Kostüme. Orchester und Solisten sehr gut, hervorheben will ich Amelia Sciocolona als Eurydike (sehr schöne Stimme, …

  • Zu ergänzen sind noch Leidensfähigkeit und Frustrationstoleranz; damit wären wir wieder am Beginn der Diskussion.

  • Behörden brauchen Mitarbeiter_innen mit praktischer Berufserfahrung. Die Aufgaben dort sollte man keinesfalls unterschätzen, auch nicht, dass solche Stellen häufig mit mündlichen und schriftlichen Außenkontakten mit Fachleuten verbunden sind. Wer als Kunde ein Anliegen an die Behörde hat, will sich nicht mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen abgeben, die nicht in der Materie stehen. Diese Zeiten gehören der Vergangenheit an, aber entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen.

  • Die Tabelle ist ja sehr interessant, allerdings muss man als Berufsanfänger_in erstmal so weit kommen, dass man für eine Stelle eingestellt wird, die nach Tarif bezahlt wird. Und das ist bei den von mir genannten Berufsgruppen leider nicht sehr oft der Fall, zumindest für das erste Jahr nach Berufsabschluss nicht.

  • Carmen 03.07.2016

    parlando - - Frankfurt

    Beitrag

    Da sollte natürlich Wiederaufnahme stehen!! Mit der Autokorrektur ist es wirklich ein Kreuz! Sorry wegen der Irritationen