Bildband Jonas Kaufmann

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elsa schrieb:


      Nein, ich habe lediglich bei meiner alten lahmen Tastatur einen Tippfehler gemacht.
      Die arme Tastatur....
      Wenn es denn nur 1 Tippfehler wäre, den Ihre Tastatur zu verantworten hat.
      Was ist mit den nicht gerade selten fehlenden Worten und den grammatikalischen Fehlern in nicht gerade wenigen Ihrer Beiträge. Ist dafür auch Ihre alte Tastatur verantwortlich?

      Dieser Satz mit der "alten, lahmen" Tastatur hat langsam einen ziemlich langen Bart...
      Kleiner Tipp Tastatur einmal umdrehen, kräftig schütteln - häufig sind Staub und Krümel die Ursache für klemmende Tasten.
      Oder Sie wünschen sich zu Weihnachten eine neue Tastatur (gibt es schon für relativ kleines Geld) - dann könnten wir uns alle auf fehlerfreie Beiträge im nächsten Jahr freuen :)
    • Keine Ahnung aber großes .....
      Haben Sie schon mal bei einem (6 Jahre alten) Laptop die Tastatur ausgetauscht?

      Ausserdem: aus dem Zusammenhang gerissene Zitate sind die Spezialität verschiedener Foristen. Machen Sie sich wenigstens die Mühe, zu lesen wann und zu welchem Posting die zitierte Antwort gehört, ehe Sie sich zum Richter aufspielen !!!
      Die menschenverachtenden Reaktionen werden immer schlimmer. Was für eine Gesellschaft, die so tut als liebe sie Musik, Oper und Kunst. Nix da! Selbstdarstellung und Bashing unter Decknamen, das ist alles.
    • elsa schrieb:

      aus dem Zusammenhang gerissene Zitate sind die Spezialität verschiedener Foristen.
      • @elsa Bitte erklären Sie doch einmal, was bei dem Satz, den Sie immer wieder als Entschuldigung für die zahlreichen Fehler in Ihren Beiträgen wiederholen aus dem Zusammenhang gerissen ist ?(

      elsa schrieb:

      Haben Sie schon mal bei einem (6 Jahre alten) Laptop die Tastatur ausgetauscht?
      1. nein, die komplette Tastatur zu tauschen war bei meinem 8 Jahre alten Laptop bisher nicht nötig;
      2. wenn allerdings einzelne Tasten hingen, dann habe ich obige Tipps angewandt, die Tastatur von Staub und Krümeln befreit und schon funktionierte sie wieder problemlos... ein bisserl Pflege und Wartung braucht eben so ein Gerät, wenn man es lange nutzen möchte.
      3. Wenn die Tastatur allerdings die komplette Tastatur spinnen, der Laptop aber ansonsten gut funktionieren würde, dann würde ich schon darüber nachdenken, denn generell ist es möglich bei Laptops die Tastatur auszutauschen (es gibt sogar Anleitungen dazu im Internet). Oder ich würde
      4. einfach für wenig Geld eine extene Tastatur kaufen und diese via USB an den Laptop anschließen - so wird es in unzähligen Büros gemacht.
      So oder so bleibt noch der Punkt:
      Wer trägt die Verantwortung für die Feher? Die Tastatur, oder der Schreiber?
      Das war der eigentliche Punkt den ich ansprach und den Sie geflissentlich überlesen haben.
    • elsa schrieb:

      Die menschenverachtenden Reaktionen werden immer schlimmer.
      Liebe elsa, dann hören doch einfach Sie damit auf andere Foristen so zu behandeln, wie sie es tun.
      Kleines Beispiel gefällig?
      Aus dem Thread zu den Osterfestspielen Salzburg (Hervorhebungen von mir):

      #364 elsa (Auszug)
      Ich habe Kaufmann die 2x, die er meines Wissens unter Thielemann gesungen hat, gehört. Ich erspare Ihnen meinen Eindruck der Dirigate.

      #375 cabaletta (Auszug)
      @elsa, sollten Ihnen tatsächlich Auftritte von Herrn Kaufmann entgangen sein?
      Es waren derer dann doch ein paar mehr als die 2, die Sie wohl erlebt haben.
      Ich frage mich nur gerade welchen gemeinsamen Auftritten der beiden Sie denn beigewohnt haben, denn schlecht bewertet - insbesondere was Thielemann betraf - wurde meines Wissens keiner.

      Darauf ihre unmittelbare Reaktion:
      #377 elsa (Beginn eines Beitrags, der in dem Stil weiterging)
      Sie sind an Dummheit und Ignoranz kaum mehr zu überbieten.

      und

      #378
      Sind Sie der Ritter von Ira? Da wird sie sich aber freuen. Alleine ist sie ja etwas aus der Spur.

      Es ging dann noch weiter, dass Sie mir rieten dringend etwas gegen meine Kaufmann-Phobie zu unternehmen (die ich im übrigen überhaupt nicht habe, was Sie- hätten Sie ihren eigenen Rat die Beiträge anderer aufmerksam zu lesen befolgt - hätten wissen können)...

      Mehr will und werde ich hierzu nicht mehr sagen, mich auch auf keine Diskussion mit Ihnen dazu einlassen - gehen Sie einfach künftig mit gutem Beispiel voran !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Cabaletta ()

    • Gunther V. schrieb:

      Werteßte Ira, nichtß für ungut, aber daß abßichtliche Beßtehen auf Rechtßchreibregeln auß der Erdfrühzeit ßtört den Leßefluß allerdingß kein bißchen weniger. ^^
      Also meinem Lesefluss tut das weniger Abbruch als manche Verwerfungen in der Syntax (die weniger ira als anderen - und zuweilen sogar mir - unterlaufen...).
      ... Wunder warten bis zuletzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asteria ()