Angepinnt Betrieb des Forums

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Betrieb des Forums

      Um die Unkosten zum Betrieb des Forums zu decken, wäre es schön wenn einzelne Forenbenutzer sich daran beteiligen würden.

      Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

      a) "Bezahlte Mitgliedschaften" -> festspiele-forum.de/paid-subscription-list/
      Als Vorteil daraus, werden wir im Forum für alle Abonnenten keine Werbung anzeigen.

      b) Eine einmalige Spende, diese ist über folgenden Link möglich: festspiele-forum.de/donation-add/


      Vielen Dank für euere Unterstützung.
    • Warum wollen Sie jene, die etwas geben wollen, daran hindern? Es ist jedem selbst überlassen, ob er zahlen will, oder nicht. Wer etwas zahlt, weiß, dass sein Geld auch anderen zugute kommt. Stellen Sie sich vor: Das empfindet nicht jeder als Katastrophe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dracul-plecat ()

    • Von Katastrophe hab ich auch nichts gesagt, oder? Eine Meinung habe und vertrete ich trotzdem, genau wie Sie Ihre.
      Ein Problem ist dies:

      Festspiele Forum schrieb:

      Die genauen Kosten kann ich derzeit noch nicht sagen.

      Es macht wenig Sinn, dass viele zahlen, wenn die Kosten nicht ansatzweise überschlagen sind.
      Klarer finde ich, wenn man direkt bei Anmeldung gebeten wird zu zahlen, und nicht erst später davon erfährt, wenn man schon drinsteckt. Aber es ist ja sehr freundlich, dass das Forum überhaupt angeboten wird. Das soll auch mal gesagt sein. Ich habe in dem Wagnerforum nur mitgelesen und wollte jetzt mal dabei sein. Ich warte ab, was sich noch so entwickelt. Die meisten hier sind ja schon von dem alten Forum einschlägig bekannt.
    • Aaron schrieb:

      Es sollen entweder alle oder keiner zahlen. Wenn Gebühren, dann bitte für alle! Warum sollten die einen das Forum bezahlen, und die anderen nutzen es?


      Ich möchte keinen "Muß" draus machen, es soll freiwillig geschehen.

      Wer will der kann, wer nicht, dann eben nicht. - Werde mich dazu auch nicht mehr äußern da dieser Punkt nun wirklich keine Diskussion wert ist - bleibt jeden selbst überlassen ob er und wieviel er gibt.
    • Vielleicht begründen Sie mal Ihre »Meinung«, wenn es denn eine ist: Was geht es Sie an, wenn jemand eine Spende für dieses Forum abgeben will? Wie gesagt: Wer es tut, weiß, was er tut. Anscheinend stört es Sie ja nicht, etwas zu zahlen. Nun, gut. Dann tun Sie es. Wenn es Sie aber stört, dass Ihr Geld anderen zugute kommt, die nicht zahlen (wie gesagt: das stört nicht zwangsläufig alle), dann zahlen Sie eben nicht. Die Regelung ist doch sehr einfach.
    • oaiaaia schrieb:

      Wenn es hier alles so schrecklich ist,
      Weder alles, noch schrecklich!

      oaiaaia schrieb:

      leben Sie doch einfach woanders
      Tue ich ja. Oder leben Sie hier?
      Und jetzt nehmen Sie sich mal nicht so wichtig, Mensch, und bleiben SIe gelassen!
      Man wird doch wohl seine Meinung sagen dürfen, oder?
      Ich komme aus der DDR. Da musste man zu allem Ja und Amen sagen. Ich habe gelernt, dass ich das jetzt nicht mehr brauche. Ist doch super!
    • Oh! Das ist wirklich ein schweres Schicksal! Aus der DDR kommen Sie? Nein, sowas aber auch. Aber Sie müssen jetzt noch einmal sehr stark sein! Setzen Sie sich, ich muss Ihnen etwas sagen, das Sie umhauen wird. Sitzen Sie gut? Na, dann los: Dieses schlimme Schicksal tragen Sie nicht allein. Es sind ein paar Millionen Menschen, die es mit Ihnen teilen.

      Übrigens kann die Zeit in der DDR nicht allzu lange gewesen sein. Vermutlich haben Sie nicht mal »Ja und Amen« aussprechen können, da war sie – Hoppala! – schon weg. Denn sonst wüssten Sie ja, dass man keineswegs zu allem »Ja und Amen« sagen musste, und dass Meckerköppe wie Sie in der DDR nicht seltener waren als in der Bundesrepublik.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dracul-plecat ()

    • Wissen Sie, am besten wir lassen das. Wenn Sie es auch erlebt haben, dann wissen Sie, wie schrecklich es sein konnte. Haben Sie mal "gesessen", weil Sie Ihr Maul nicht halten konnten oder wollten, weil Sie es nicht ausgehalten haben, diese Schikane, diese Willkürherrschaft, diesen Druck, diese Unfreiheit? Ich hoffe nicht! Ich schon! Mit "Meckerköppe" ist da gar nichts gesagt. Also nochmal: am besten wir lassen das.
    • Was sagt mir das jetzt? Weil Sie gesessen haben, muss die Finanzierung entweder für alle verpflichtend oder gar nicht sein? Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Können Sie mir da helfen?
      Jedenfalls dürfte wohl feststehen, dass in der DDR niemand in den Knast kam, der fand, dass Freiwilligkeit durch Zwang ersetzt werden muss. Eher im Gegenteil.