Ausstellung "Richard Wagner - Revolutionen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausstellung "Richard Wagner - Revolutionen"

      Ausstellung „Richard Wagner – Revolutionen“ in Bayreuth vom 28. Juli bis 11. August 2018
      Ausstellung „Richard Wagner – Revolutionen“ in Bayreuth, im Alten Schloss in der Maximilianstrasse 6, Fußgängerzone.
      [Blockierte Grafik: https://onlinemerker.com/wp-content/uploads/2018/07/ruu-768x440.jpg]
      Foto: Karl Russwurm
      In dieser abwechslungsreichen Kunstausstellung werden unter der Obhut von Karl Russwurm (Vorsitzender des Richard Wagner Verbandes München) Bilder des „Regenmalers“ Herbert Rauh und Skulpturen von Bernd Altenstein aus Worpswede gezeigt.
      Bei der Vernissage am 28. Juli durften auch zwei junge kubanische Künstler (Yamile Cruz Montero, Klavier) und Marcos Lima (Bass) ihr Können unter Beweis stellen.
      Anschließend führten die bildenden Künstler durch die Ausstellung, die in drei Teile bzw. Räume gegliedert ist.
      Richard Wagner verfolgte sein ganzes Leben lang sozialistische revolutionäre Ideen, die durchaus auch seine Musikdramen beeinflussten. In einem „spekulativen Bilderreigen“ spielen Kontakte zu einigen seiner Zeitgenossen der Pariser, Dresdner und Münchner Zeit eine wichtige Rolle.
      In den Bildern werden aber auch fiktive Phantasien Wagners auf witzige Weise dargestellt.
      Weiter geht es mit einem gemalten „‘Ring‘ ohne Musik“ ausgehend von den beiden Raben Wotans, Hugin und Munin. Den Abschluss bilden schließlich zahlreiche Portraits, nicht nur von Richard Wagner.
      Diese gelungene Spezial-Ausstellung hätte es durchaus verdient, auch andernorts einem breiteren Publikum zugänglich gemacht zu werden, etwa begleitend zu einer zyklischen Aufführung des „Ring des Nibelungen“.
      Kontakt: Karl.Russwurm@gmx.de
      Klaus Biland
      [/quote]