Lucia Popp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute vor 25 Jahren verstarb mit 54 Jahren viel zu früh die unvergessene Sopranistin Lucia Popp.
      Selbst strenge Kritiker gerieten ob ihres herrlich-silbrigen Timbres und ihrer ganz speziellen Art, die Töne anzusetzen, ins Schwärmen.
      Zwischen E- und U-Musik mochte Lucia Popp nicht unterscheiden. "Gute E-Musik sollte auch immer U-Musik sein", sagte sie. Die Rosalinde in der "Fledermaus" etwa empfand sie als ebenso große Herausforderung wie beispielsweise die Violetta Valery in der "Traviata". Die Rolle sei eher noch schwieriger, meinte sie, da es da womöglich noch mehr auf Bewegung und Bühnenpräsenz ankäme.
      Viele schöne, unvergessliche Opern- und Liederabende habe ich ihr zu verdanken, allem voran natürlich immer wieder ihre "Rosenkavalier"-Sophie. Gemeinsam mit Kollegin Brigitte Fassbaender war das Highlight jeder Aufführung die Rosenüberreichungsszene in der nachgestellten Amalienburg. Ihr Alleinstellungsmerkmal in dieser Szene war, daß sie an einer bestimmten Stelle an Octavian geschnuppert hat. Das machte nur sie so und das war einfach goldig.
      Nach wie vor ist diese Konstellation mit Lucia Popp und Brigitte Fassbaender unerreicht.

      youtube.com/watch?v=vuYNilYrF3Q

      Bayern 4 Klassik widmete schon die ganze Woche über Lucia Popp die Mittagsmusik. Heute Abend gedenkt der Sender ihres 25. Todestages um 18 h 05 in der Sendung "Klassik-Stars" mit Ausschnitten aus:

      "Die Zauberflöte"
      "Don Giovanni"
      "Die Schöpfung"
      "Der Freischütz"
      "Des Knaben Wunderhorn"
      "Die Kluge"
      "Das Land des Lächelns"

      Verheiratet war Lucia Popp in erster Ehe mit dem Pianisten und Dirigenten György Fischer, in zweiter mit Sir Peter Jonas und in dritter Ehe mit dem um 15 Jahre jüngeren Tenor Peter Seiffert.
    • Reingold schrieb:

      Sind Sie da sicher? Weder das dt. noch das englische Wiki erwähnen dies.
      Ich bin sicher. Und ich weiß auch, daß die beiden Wikis das nicht erwähnen.
      Das war allgemeiner Wissensstand in München und das Österreichische Musiklexikon hat recht. Die Ösis wissen ja immer alles...
      Ich weiß allerdings nicht, wie lange diese Ehe gedauert hat. Denn später war er mit der Konzertmeisterin Barbara Burgdorf verheiratet.

      Schambes schrieb:

      Ira, könnten Sie mal bei Sir Peter nachfragen? Das ist ja doch ein bißchen heikel,aber Sie können das sicher.
      Das lasse ich dann doch lieber ;)
      Zumal Sir Peter gegen eine bösartige Krankheit kämpft.