Mahler-Festival 2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der VVK läuft, und der komplette Festivalpass ist im Moment nicht mehr buchbar (da die Royals mit Rattle und der 6. Sinfonie am 16. Mai 2021 laut Website ausverkauft sind). Da geht es um Einzelkarten von 50 bis 180 Euro! Das komplette Paket mit 11 Konzerten und 20 Prozent Rabatt für 1500 (inkl. Freigetränk und Programmheft), ok. andere geben das für den Ring aus, bekommen aber dafür nur 4 Tage. Nur: schräg ist das schon. Ich hatte am Anfang des Threads geschrieben, hier könnten nur Rentner mit der Hoffnung auf hohe Lebenserwartung zuschlagen, dabei bleibe ich natürlich - dazu kommt wohl noch der Eventfaktor für die vielzeithabenden Teile der Mahlergemeinde. Wenn ich am kommenden Montag in Halle in Mahlers Dritte gehe, zahle ich in der 1. PK 39 Euro - es gibt noch massenhaft Karten. In Leipzig 2021 wird das Orchester des Bayerischen Rundfunks mit der 3. dabei sein, für bis zu 160 ... würde in München wahrscheinlich keiner löhnen ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von opernwahn ()

    • parlando schrieb:

      Die Sprache war von Studenten, und es sollte mich wundern, wenn die anderen Städten in Mahler- Konzerte gehen, aber nicht in Leipzig gehen sollten, wo doch die Räumlichkeiten im Gewandhaus und der Berliner Philharmonie im Grunde von der Saalarchitektur doch sehr ähnlich sind und die Konzerte in Leipzig weniger kosten als in Berlin!
      Nur nicht bei diesem Festival, wo man eben zwischen 50 und 180 EUR pro Karte zahlen muss...
      Vielleicht hat man den VVK aber auch jetzt gestartet, um diejenigen abzuholen, die für das Mahlerfestival 2020 in Amsterdam (auch alle 10 Symphonien...) nicht mehr die Karten bekommen haben, die sie wollten.