Staatsoper Wien Jubiläumskonzert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Begeistert ist nicht das Gegenteil von diszipliniert. Und diszipliniert heißt nicht dumpf und humorlos. Wer begeistert ist hört ruhig zu und quasselt nicht (undiszipliniert) in die Musik rein, jubelt und klatscht oder tut seine Begeisterung kund wenn es angebracht ist. Ich verstehe nicht, elsa, wieso Sie Reingold da attackieren müssen. Ich möchte den Sänger kennen, der sich über Gequatsche während der Musik freut. Und nur weil ein Konzert kostenlos ist, heißt das noch lange nicht, dass man sich benehmen kann wie auf dem Jahrmarkt. Ich bin aber guter Hoffnung, dass die Wiener da sehr diszipliniert :) sind.
    • elsa schrieb:

      Entschuldigen Sie sich schleunigst für Ihre freche Bemerkung.
      Wie bitte? ?(

      elsa schrieb:

      Bei einem KOSTENLOSEN Open Air Konzert ein "diszipliniertes" Publikum zu erwarten ist ganz schön präpotent !
      Ach, weil es kostenlos (ich bin übrigens nicht schwerhörig, Sie müssen nicht brüllen!) ist, dürfen sich die Besucher rücksichtslos gegenüber ihresgleichen und respektlos gegenüber den Künstlern verhalten. Sie kennen JK sicher besser als ich, insofern muss ich Ihnen glauben, dass er es mag, wenn die Leute während seiner Konzerte telefonieren oder mit dem Nachbarn schwätzen, unter Künstlern dürfte er damit aber ein Alleinstellungsmerkmal haben. 8|
      PS: "präpotent" - sind Sie Österreicherin?
    • karomedica schrieb:

      Ich möchte den Sänger kennen, der sich über Gequatsche während der Musik freut.
      Wenn Rheingold voraussetzt, dass sich die Zuhörer "undiszipliniert" benehmen, ist das eine ziemliche Frechheit. Wie kommt Rheingold dazu, pauschal Zuhörer eines Open Air Konzertes so zu diffamieren? Ausserdem leben SängerInnen nicht auf dem Mond, die wissen genau, was auf sie wartet.
    • elsa schrieb:

      Wenn Rheingold voraussetzt
      Weder Rheingold (wer ist das :D ?) noch ich haben etwas vorausgesetzt. Sie sollten ein wenig am Leseverstehen arbeiten. Aber nicht nur daran: auch an der logischen Stringenz hapert es: Erst beschweren Sie sich darüber, dass ich ein "diszipliniertes" Publikum erwarten würde (was nicht der Fall ist):

      elsa schrieb:

      Bei einem KOSTENLOSEN Open Air Konzert ein "diszipliniertes" Publikum zu erwarten ist ganz schön präpotent !
      und dann behaupten Sie, dass ich die Zuhörer als undiszipliniert diffamiere:

      elsa schrieb:

      Wenn Rheingold voraussetzt, dass sich die Zuhörer "undiszipliniert" benehmen, ist das eine ziemliche Frechheit.
      Sie müssen sich schon entscheiden! 8|
    • Reingold schrieb:

      Weder Rheingold (wer ist das ?) noch ich haben etwas vorausgesetzt. Sie sollten ein wenig am Leseverstehen arbeiten. Aber nicht nur daran: auch an der logischen Stringenz hapert es: Erst beschweren Sie sich darüber, dass ich ein "diszipliniertes" Publikum erwarten würde (was nicht der Fall ist):
      Reingold (bedaure die zu viel geschriebenen "h"s) sollte am sinnerfassenden Lesen arbeiten.
      Erst sich wegen mutmaßlich undiszipiertem Publikum aufregen und dann nichts davon wissen wollen.......
    • elsa schrieb:

      Erst sich wegen mutmaßlich undiszipiertem Publikum aufregen und dann nichts davon wissen wollen.......
      Sehen Sie, dass meinte ich mit dem mangelndem Leseverständnis: Ich habe Karomedica viel Spaß, gutes Wetter und ein diszipliniertes Publikum gewünscht. Hier noch mal zum Nachlesen:

      Reingold schrieb:

      Na, dann viel Spaß. Und gutes Wetter! (Und ein diszipliniertes Publikum!)
      Und damit habe ich nicht vorausgesetzt, dass sie keinen Spaß, schlechtes Wetter und ein undiszipliniertes Publikum haben wird. Aber wenn Ihr Sprachverständnis ein anderes ist, werde ich Ihnen zum nächsten Open Air Konzert mit JK viel Frust, Dauerregen und dauerquasselnde Nachbarn wünschen. :D
    • Hören Sie endlich auf, Ihre eigenen Worte umdeuten und verdrehen zu wollen. Wer ein "diszipliniertes Publikum" wünscht geht vom Gegenteil aus, das haben Sie im nachfolgenden Post ja auch noch bildhaft erläutert... Wollen Sie das auch nicht mehr wissen?

      Ich wünsche dem Konzert ein enthusiastische Publikum, das Spass an den Darbietungen hat und das auch deutlich ausdrückt.